Rezept für Zuppa Gallurese

Zuppa Gallurese ist eine Spezialität der Gallura. Die gratinierte Suppe besteht im wesentlichen aus Fleischbrühe, Peccorino, Frischkäse und Weißbrot.

Zuppa Gallurese – die Zutaten

500 Gramm trockenes Weißbrot
500 Gramm Frischkäse
150 Gramm geriebenen Peccorina (notfalls Parmesan)
1,5 Liter Fleischbrühe
Gewürze: Glatte Petersilie, Pfeffer, Muskatnuss

Zuppa Gallurese – die Zubereitung

Brot und Käse werden in dünne Scheiben geschnitten und in einen Topf geschichtet. Dabei wird das Brot jeweils mit dem Frischkäse bestrichen und anschließend mit geriebenem Käse bestreut, der zuvor mit den Kräutern vermischt wurde. Der Topf wird sodann mit der Brühe aufgegossen. Nach einer Stunde bei 180° im Ofen ergibt sich ein Gratin – aus einfachsten Zutaten und von hervorragendem Geschmack.

Dazu passt  ein Glas Vermentino di Gallura.

Costa Smeralda – Schönheit und Luxus im Nordosten

Strand Sardinien Spiaggi Smeralda Smaragd

Die Geschichte der Costa Smeralda ist eine Geschichte von Geld und Freundschaft. Noch in den 1960er Jahren war dieser heute so begehrte Küstenstreifen kaum erschlossen, abgelegen – und traumhaft schön. Der Milliardär und religiöse Regent der Ismaeliten Karim Aga Khan beschloss dann mit mehreren befreundeten Geschäftspartnern, die anliegenden Ländereien aufzukaufen und die Region zu einer standesgemäßen Urlaubsregion aufzuwerten. Mit von der Partie waren unter anderem der irische Bierkönig Patrick Guiness und der italienische Eigentümer des Mineralwasser-Konzerns  Mentasi.  Das damals wertlose Land wurde den ansässigen Hirten für niedrige, zum Teil Pfennigbeträge abgekauft, das Consorzio Costa Smeralda gegründet und mit der Erschaffung dieser Traumwelt beauftragt. Der Name der Smaragdküste referenziert auf die Farbe des Wassers, dessen blassgrüne Farbe dem Edelstein ähnelt. “Costa Smeralda – Schönheit und Luxus im Nordosten” weiterlesen