Cala Domestica – Wilder Strand der Costa Verde bei Buggeru

Schon die Anfahrt zur Cala Domestica ist ein Abenteuer. Von Süden kommend, verlässt man die gut ausgebaute Hauptstraße zu Gunsten einer engen Serpentinenpiste, die eine herrliche Berglandschaft quert. In etwa einer Stunde Fahrtzeit ab der Abzweigung erreicht der geneigte Besucher die Bucht, die sich als wilde Schönheit entpuppt.

Schnell wird die Strecke bergig, als wir tiefer in das Gebiet von Arbus hineinfahren. Der letzte Streckenabschnitt zur Bucht verläuft durch steile Serpentinen mit engen Kurven, teilweise direkt über dem blauen Meer. Vom Parkplatz aus führt ein schmaler Bohlenweg durch die niedrigen Dünen der Küstenlandschaft. In den Sommermonaten ist der Parkplatz kostenpflichtig und häufig überfüllt, in der Nebensaison parken Sie hier wie fast überall gratis.

Auf dem Holzweg zur Cala Domestica
Auf dem Holzweg zur Cala Domestica

Der Strand

Der erste Eindruck ist zunächst einmal überwältigend: Die schmale, tief in die Kalksteinlandschaft geschnittene Bucht wird von steilen Felsformtionen gesäumt und erscheint ewig weit. Linker Hand liegt eine kleine Bar auf einem Holzbau, der das Gebäude wohl vor hohen Wellen schützen soll, dahinter liegt eine verfallene Ruine. Rechter Hand zieht sich ein schmaler Pfad am felsigen Rand der Bucht entlang und führt durch ein fast kreisrundes Felstor. Sofort erkunden wir diesen Durchgang.

Kletterpfad rechts der Cala Domestica
Kletterpfad rechts der Cala Domestica

Mit etwas Geschick erreichen wir den schmalen Durchgang, der wie ein Fenster aussieht. Das Tor lässt sich gefahrlos begehen. Dahinter erwartet uns ein toller Ausblick auf das offene Meer und eine weitere kleine Bucht, die sehr geschützt hinter einer Felsnase verborgen liegt, und ebenfalls kundige Besucher anzieht. Um zu diesem zweiten Strand zu gelangen, ist allerdings eine Klettereinlage entlang der rutschigen Felsen fällig.

Zum Baden ist dieser Strand hervorragend geeignet. Das Wasser ist flach abfallend und auch für Kinder gut geeignet. Aber Achtung: Wenn der Wind direkt in die Bucht bläst, so türmen sich Wellen auf und eine gehörige Strömung entsteht.

Insgesamt eine traumhafte Badestelle inmitten großartiger Kulisse – die Fahrt hierher lohnt unbedingt!

Blick aus der Ruine
Blick aus der Ruine

Details zum Strand Cala Domestica

Breite: 100 Meter
Tiefe: 200 Meter
Wasserqualität: Hoch
Besucheranzahl: Hoch
Parkplätze: Ja, im Sommer kostenpflichtig
Infrastruktur: Ja, Liegen & Sonnenschirme, Restaurant, Bar
Region: Sud Sardegna, Costa Verde
Besonderheit: Fjordartige Bucht, großartige Badestelle

Instagram-Feed zur Cala Domestica

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.