Spiaggia di Putzu Idu auf der Sinis-Halbinsel

Putzu Idu – Auf der Sinis-Halbinsel warten verschiedene großartige Strände auf den geneigten Besucher. Einer der populärsten ist der Spiaggia di Putzu Idu, der mit sehr guter Infrastruktur aufwartet. Lohnt sich ein Besuch des Spiaggia di Putzu Idu?

Wer diesen Strand besucht, der durchquert zunächst einmal die Ortschaft Putzu Idu, die unspektakulär daherkommt. Verschiedene kleine Läden bieten Strandutensilien an und ein paar Restaurants öffnen schon früh am Morgen ihre Pforten. Dies deutet bereits darauf hin, was hier Sache ist: Das ganze Kapital der Ortschaft ist der lange Strand von Putzu Idu.

Wenige Meter führen uns vom (kostenpflichtigen) Parkplatz durch die Dünen, dabei folgen wir einem schmalen Bohlenweg. Dann tut sich hinter den schmalen Dünen der weite Strand auf.

Erster Blick auf den Strand
Erster Blick auf den Strand

Strand von Putzu Idu: Der erste Eindruck

Der erste Eindruck ist mäßig: Der Strand ist sehr gut besucht, soweit das Auge reicht reihen sich Sonnenschirme aneinander. Wir suchen uns einen Platz, nicht allzu weit vom Zugang entfernt, und richten uns ein. Zwei Sonnenschirme werden aufgestellt, die Stranddecken ausgebreitet.

Der Untergrund ist sandig – das ist bemerkenswert, weil auf der Sinis-Halbinsel ansonsten Kiesel und Quarzsteine dominieren – so zum Beispiel am berühmten Strand von Is Arutas, der nicht weit entfernt liegt. Hinter dem Strand führt eine Straße entlang, die mit Palmen bestanden ist – ebenfalls sehr ungewöhnlich. Am Ende der Straße liegt ein großes Feriendorf, das einen nicht unerheblichen Anteil am Besucheraufkommen zu haben scheint.

Strand und Palmen - Putzu Idu
Strand und Palmen – Putzu Idu

Die beginnende Mittagshitze führt uns bald in das Wasser. Herrlich! Das Wasser ist absolut klar, der Einstieg ist sehr flach – auch für Kinder ist dieser Strand hervorragend geeignet. Das mag auch der Grund sein, warum hier soviel los ist.

Am Strand von Putzu Idu

Nach etwa einer Stunde kommt ein merkwürdiger Geruch auf, im Wasser treibt eine verdächtig aussehende, bräunliche Schicht. Sieht aus, als hätte eine Yacht ihren Toiletteninhalt in das Mittelmeer entsorgt. Das trübt unser Badeerlebnis im wahrsten Sinne des Wortes und wir legen eine Pause ein.

Nach einiger Zeit trauen wir uns wieder in’s Wasser und bringen Verstärkung mit: Wir haben uns am Bootsverleih Stand Up Paddling Boards (SUPs) gemietet. Wir standen noch nie auf diesen Brettern, das sommerliche Mittelmeer erscheint uns als geeigneter Ort zum Testen. Bald haben wir den Dreh raus und Paddeln geschwind über das Wasser. Auch Tretboote mit Rutsche lassen sich hier mieten.

Die vielen Besucher ziehen auch diverse Strandverkäufer an, die teilweise ganze Ladengeschäfte am Strand errichten.

Strandverkäufer auf seiner Tour
Strandverkäufer auf seiner Tour

Am frühen Nachmittag haben wir genug Sonne gehabt und ziehen wieder ab – wir haben einen schönen Strandtag erlebt, getrübt durch die mäßige Wasserqualität, die aber vermutlich ein Einzelfall war und auf unseren Besuch mitten in der Hauptsaison zurückzuführen ist.

Details zum Strand von Putzu Idu

Länge: 1 Kilometer
Tiefe: 15 Meter
Wasserqualität: Niedrig
Besucheranzahl: Hoch
Parkplätze: Ja
Infrastruktur: Ja, Bars, Restaurants, Bootsverleih, Toiletten
Region: Oristano, Cabras, Sinis-Halbinsel
Besonderheit: Langer Strand mit viel Infrastruktur

Map: Der Strand von Putzu Idu auf der Karte

Bilder vom Strand Putz Idu

Weitere Bilder vom Strand finden Sie im Folgenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.