Cala Domestica – Wilder Strand der Costa Verde bei Buggeru

Cala Domestica mit heftigen Wellen

Schon die Anfahrt zur Cala Domestica ist ein Abenteuer. Von Süden kommend, verlässt man die gut ausgebaute Hauptstraße zu Gunsten einer engen Serpentinenpiste, die eine herrliche Berglandschaft quert. In etwa einer Stunde Fahrtzeit ab der Abzweigung erreicht der geneigte Besucher die Bucht, die sich als wilde Schönheit entpuppt.

„Cala Domestica – Wilder Strand der Costa Verde bei Buggeru“ weiterlesen

Porto Tramatzu – Perle der Costa del Sud

Porto Tramatzu

Porto Tramatzu ist ein herrlich gelegener Strand im Südwesten von Sardinien im Westen der Costa del Sud. Der Strand liegt sichelförmig und windgeschützt in einer kleinen Bucht. Bei meinem Besuch ging der Mistral recht stark über den Süden der Insel – aber am Strand Porto Tramatzu merkten wir kaum etwas davon. Gesäumt wird die Bucht von einem alten, mittlerweile verlassenen Hotel, dessen Umkleidekabinen noch den Strand begrenzen und dem Strand einen morbiden Charme verleihen. Eingerahmt ist der Strand von Felsen und grüner Macchia.

„Porto Tramatzu – Perle der Costa del Sud“ weiterlesen

Die Traumstrände der Baunei – Anreise und Tipps

Bootstour ab Arbatax

Die Traumstrände von Sardinien sind Anziehungspunkt für viele Besucher, die zum Baden auf die Insel kommen. Besonders gerühmt werden die entlegenen Buchten der Baunei entlang der Steilküste der Ogliastra zwischen Arbatax und Orosei. Sie gelten zurecht als besondere Schönheiten – die Cala Mariolu mit ihren weißen Felsen und dem türkisen Wasser. Die Cala Goloritzé mit ihren spitzen Felsnadeln – den Karotten. Die Cala Luna mit ihren geheimnisvollen Höhlen. Die Cala Biriala mit ihrem kristallklaren Wasser.

„Die Traumstrände der Baunei – Anreise und Tipps“ weiterlesen

Spiaggia di Lu Impostu bei San Teodoro

Der Strand von Cea

Der Strand Lu Impostu bei San Teodoro ist ein weiteres Highlight, das Sie nicht auslassen sollten, wenn Ihr Weg Sie entlang der Ostküste führt. Eingerahmt von grünen Hängen und windgeschützt vom nördlich gelegenen Capo Coda erstreckt sich das feinsandige Halbrund über eine Länge von einem knappen Kilometer. Hinter dem Strand erstreckt sich eine Lagune, die am südlichen Ende des Strandes mit dem Meer verbunden ist. Es ergibt sich ein Strand im Stil einer schmalen Landzunge, der frei im Meer zu treiben scheint.
Der Sand und das flach abfallende Ufer sowie die windgeschützte Lage machen den Strand von Lu Impostu zu einem beliebten Ziel für Familien, die hier herrliche Badetage verbringen. Das einzigartige Erscheinungsbild des Strandes locken in der Hauptsaison zahlreiche Besucher an, die den schmalen Sandstreifen bevölkern. Das Wasser strahlt förmlich in verschiedenen Nuancen von Türkis und ist nahezu vollständig durchsichtig. Die niedrigen Dünen der Umgebung sind für ihre wildwachsenden Lilien bekannt.
Lu Impostu wird mit “Ort der Verschiffung” oder “Landeplatz” übersetzt und deutet darauf hin, dass der Ort einstmals zum Anlanden von Schiffen und als Handelsplatz genutzt wurde.

„Spiaggia di Lu Impostu bei San Teodoro“ weiterlesen

Spiaggia Rena Majore bei Santa Teresa Gallura

Einige Kilometer südlich von Santa Teresa Gallura liegt der Ort Rena Majore, der über einen fantastischen vorgelagerten Strand verfügt. Der Ort selbst ist sehr touristisch – ein schmaler Pinienhain trennt die Wohnanlagen der Besucher vom Strand. Der nahe Ort sorgt für ein gewisses Maß an Komfort und gute Infrastruktur. Familien mit Kindern fühlen sich hier wohl, da das Wasser an diesem Strand sehr flach ist. „Spiaggia Rena Majore bei Santa Teresa Gallura“ weiterlesen

Spiaggia di Porto Giunco – Strand mit herrlichem Ausblick

Spiaggia Porto Giunco mit der Süßwasserlagune

Eine weitere Strandempfehlung der Einheimischen für die Gegend um Villasimius ist der Strand von Porto Giunco. Die steilen Felsen am südlichen Ende des Strandes laden zu einer kleinen Klettertour zum Wachturm ein – für die Mühe werden Sie mit einem herrlichen Blick belohnt, der ein perfektes Fotomotiv abgibt. Der Strand wird regelmäßig in die Ranglisten der schönsten Strände der Insel Sardinien gewählt. „Spiaggia di Porto Giunco – Strand mit herrlichem Ausblick“ weiterlesen

Cala Pira – Kleines Juwel bei Villasimius

Die Cala Pira ist im Sommer gut besucht

Wenn Sie die Einheimischen fragen, welche Strände bei Villaismus sie empfehlen, so wird die Cala Pira mit großer Zuverlässigkeit benannt. So nutzen auch viele Einheimische den Strand zum Baden, was sehr sympathisch wirkt. Vom nahe gelegenen Parkplatz, der kostenpflichtig ist, laufen Sie zu Fuß durch niedriges, von der Hitze der Gegend gezeichnetes Buschwerk. „Cala Pira – Kleines Juwel bei Villasimius“ weiterlesen