Agriturismo Costa del Sud

Agriturismo Costa del Sud

Agriturismo Costa del Sud – An der südwestlichen Spitze der Insel Sardinien treffen sich wilde Natur und charmante Strände. Abseits der sehr touristischen Regionen von Chia und Pula zeigt sich die Insel Sardinien in ursprünglichem Charme. Die kleine Ortschaft Teulada hat kaum Ferienunterkünfte und gehört bis in die Hauptsaison hinein den Einheimischen. Unterkunft finden sie in diesem Teil der Insel nur in wenigen sehr guten Hotels. Eine prächtige Alternative stellt der Agritursimo Costa del Sud dar, den ich im Herbst 2019 besucht habe. „Agriturismo Costa del Sud“ weiterlesen

Die Traumstrände der Baunei – Anreise und Tipps

Bootstour ab Arbatax

Die Traumstrände von Sardinien sind Anziehungspunkt für viele Besucher, die zum Baden auf die Insel kommen. Besonders gerühmt werden die entlegenen Buchten der Baunei entlang der Steilküste der Ogliastra zwischen Arbatax und Orosei. Sie gelten zurecht als besondere Schönheiten – die Cala Mariolu mit ihren weißen Felsen und dem türkisen Wasser. Die Cala Goloritzé mit ihren spitzen Felsnadeln – den Karotten. Die Cala Luna mit ihren geheimnisvollen Höhlen. Die Cala Biriala mit ihrem kristallklaren Wasser. „Die Traumstrände der Baunei – Anreise und Tipps“ weiterlesen

Mietwagen in Cagliari auf Sardinien – was ist zu beachten?

Mietwagen in Cagliari

Wer Sardinien von Cagliari aus erkunden möchte, der braucht für den Urlaub einen Mietwagen. Aber man hört ja immer vieles. Häufig wird von unseriösen Anbietern um Geschäft der Mietwagen berichtet. Da werden fiktive Schäden abgerechnet,  Tankfüllungen nachberechnet und Versicherungen aufgezwungen. Daher finden Sie in diesem Artikel alles, was Sie über Ihren Mietwagen in Cagliari wissen müssen – Infos zu den Besonderheiten in Cagliari und Bewertungen zu jedem einzelnen Anbieter. „Mietwagen in Cagliari auf Sardinien – was ist zu beachten?“ weiterlesen

San Sperate – Künstlerdorf und Freilichtmuseum

Murales in San Sperate

Manche Orte auf Sardinien sind von unwirklicher Schönheit – San Sperate gehört mit großer Sicherheit dazu. Der Ort ist weithin bekannt für seine kunstvolle Ausstattung. Was hat es damit auf sich?

Das besondere: San Sperate ist keine Kolonie von Künstlern, die sich von außerhalb angesiedelt haben. Nein, die Einwohner des Dorfes selbst sind es, die sich als Bildhauer, Maler, Töpfer und Schauspieler betätigen. Die Kunst liegt den Menschen von San Sperate offenbar im Blut.

„San Sperate – Künstlerdorf und Freilichtmuseum“ weiterlesen

Rundreise: 2 Wochen im Süden von Sardinien

Bei einer Rundreise nach Sardinien können Sie herrliche Plätze entlang der sardischen Küste entdecken. Ich berichte hier über unsere Rundreise im vergangenen Jahr, die wir in der südlichen Inselhälfte von Sardinien unternommen haben. Wir haben von Cagliari zuerst den Südwesten um Teulada, dann den Westen um Oristano, schießlich den Osten um Arbatax-Tortoli und den Südosten bei Villasimius erkundet. Lesen Sie hier meine Reiseplanung und den Bericht zur Reise mit allen Stränden, Orten und Hotels!

„Rundreise: 2 Wochen im Süden von Sardinien“ weiterlesen

Spiaggia di Lu Impostu bei San Teodoro

Der Strand von Cea

Der Strand Lu Impostu bei San Teodoro ist ein weiteres Highlight, das Sie nicht auslassen sollten, wenn Ihr Weg Sie entlang der Ostküste führt. Eingerahmt von grünen Hängen und windgeschützt vom nördlich gelegenen Capo Coda erstreckt sich das feinsandige Halbrund über eine Länge von einem knappen Kilometer. Hinter dem Strand erstreckt sich eine Lagune, die am südlichen Ende des Strandes mit dem Meer verbunden ist. Es ergibt sich ein Strand im Stil einer schmalen Landzunge, der frei im Meer zu treiben scheint.
Der Sand und das flach abfallende Ufer sowie die windgeschützte Lage machen den Strand von Lu Impostu zu einem beliebten Ziel für Familien, die hier herrliche Badetage verbringen. Das einzigartige Erscheinungsbild des Strandes locken in der Hauptsaison zahlreiche Besucher an, die den schmalen Sandstreifen bevölkern. Das Wasser strahlt förmlich in verschiedenen Nuancen von Türkis und ist nahezu vollständig durchsichtig. Die niedrigen Dünen der Umgebung sind für ihre wildwachsenden Lilien bekannt.
Lu Impostu wird mit “Ort der Verschiffung” oder “Landeplatz” übersetzt und deutet darauf hin, dass der Ort einstmals zum Anlanden von Schiffen und als Handelsplatz genutzt wurde.

„Spiaggia di Lu Impostu bei San Teodoro“ weiterlesen

Sassari – Universitätsstadt im Nordwesten

Sassari

Sassari ist mit seinen 130.000 Einwohnern nach Cagliari die zweitgrößte Stadt der Insel Sardinien und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, zu der auch die Costa Smeralda und Olbia gehören. Sassari blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Die Stadt wurde um 1150 gegründet, als die Bewohner der antiken Stadt Turris Libysonis, die heute Porto Torres heißt, vor den ständigen Angriffen der Piraten in das Hinterland umsiedelten. Kurz darauf wurde die junge Stadt die erste freie Stadt der Insel. „Sassari – Universitätsstadt im Nordwesten“ weiterlesen

Alghero – Stadt der Katalanen

Alghero

Alghero gilt vielen als schönste Stadt der Insel Sardinien. Im 14. Jahrhundert durch Katalonien-Aragonien in Besitz genommen, wurden hier rasch viele Katalanen angesiedelt, deren Einflüsse bis heute spürbar sind. Erst 1720 wechselten die Herrschaftsverhältnisse über die gesamte Insel abermals, und die vormals enge Verbindung zu den Heimstätten der Katalanen wurde gekappt. Die Sprache jedoch ist geblieben – bis heute wird hier von vielen Einwohnern algheresisch gesprochen, die sardische Variante des Katalan – auch wenn die Mundart unter den jungen Leuten verpöhnt ist. „Alghero – Stadt der Katalanen“ weiterlesen